Archiv 2015

Aktuell 4.1.2016

Silvesterlauf - sportlicher und vergnüglicher Jahresausklang

Auch in diesem Jahr ging der VfL Kutenholz mit mehr als 10 Läufern beim Silvesterlauf in Drochtersen beim Hauptlauf über 10 km an den Start. Es herrschten milde Temperaturen und der Regen hörte kurz nach dem Start auf, ideales Laufwetter also. Eine gute Gelegenheit das Jahr sportlich zu beenden und genügend Sauerstoff für die abendliche Silvesterparty zu tanken. Nach dem Lauf gab es traditionell in gemütlicher Runde die drei B’s (Brötchen, Butterkuchen und Bier). Die sportlichen Leistungen konnten sich sehen lassen. War im letzten Jahr noch Christoph Schulz der Sprung aufs Treppchen gelungen, so gelang es diesmal Antje Kalfaß, die bei ihrem ersten Start auf Anhieb erste in ihrer Altersklasse wurde. Für Christoph hat es in diesem Jahr in einem bärenstarken Teilnehmerfeld trotz einer starken Zeit von 38 Min nicht ganz gereicht. Premiere auch für Mohamed Norin aus dem Sudan. Als sechster von 350 Teilnehmern lief Mohamed aus dem Stadion, musste aber ab km 6 seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen, so dass er nach 40 Minuten einlief und das ohne dafür zu trainieren und er die Temperaturen nicht als mild empfunden hat J. Mit etwas Training ist er sicherlich in der Lage, den einen oder anderen Lauf in der Region zu gewinnen.  Auch Respekt für Marvin Duwald, der die 10 km Strecke in 42 Min absolvierte. Es war wieder eine runde Sache und wir sind im nächsten Jahr sicherlich wieder dabei. Als nächstes wollen wir übrigens am Winterlauf in Oldendorf am 31. Januar teilnehmen. Bei Interesse einfach mal melden (info@vfl-kutenholz.de oder 04762/2516).

 

Aktuell 30.12.2015

Souveräne Sieger beim Preisskat

Beim wie gewohnt durch Helmut Vagts hervorragend organisierten Preisskat des VfLs zwischen den Tagen konnten sich zwei Kartenspieler souverän durchsetzen und die Schinken mit nach Hause nehmen. Gewonnen hat Schoko, der mit 1265 Punkten einen „Start-Ziel-Sieg“ einfuhr und fast 200 Punkte vor Norbert Egdmann lag, der wiederrum über 200 Punkte mehr aufweisen konnte als der Drittplatzierte. Herzlichen Glückwunsch! Im Bild die Sieger (Schoko links, Norbert rechts) mit dem Schinken auf dem Schinken!

 

Aktuell 28.12.2015

Tennissparte (Jugend) spielt die Hallentitel aus

 

Traditionsgemäß veranstaltete die Tennissparte des VfL Kutenholz kurz vor dem Jahreswechsel die Titelwettkämpfe der Jugendlichen in der Tennishalle Himmelpforten. Dank großzügiger Unterstützung der Jugendarbeit durch das in Kutenholz ansässige Unternehmen RPC, hat sich dieses Nachwuchsturnier zu einem echten Highlight innerhalb der Tennissparte entwickelt.

In hart umkämpften Matches mussten in drei Altersklassen für den angestrebten Erfolg möglichst viele Punkte im Einzel- und Doppelwettbewerb erspielt werden. Alle Teilnehmer hatten innerhalb einer Spieldauer von zwei Stunden jeweils fünf Spielrunden zu absolvieren und waren dabei konditionell schon erheblich gefordert.

Die Konkurrenz Junioren C dominierte Kyra Tietz und verwies nicht nur ihre männliche Konkurrenz mit deutlichem Vorsprung auf die Plätze, sondern erreichte auch mit 27 Punkten den Tagesrekord.

Spannender Spielverlauf bei den Junioren B, die sich von Anfang an ein Kopf an Kopf Rennen lieferten und wo die endgültige Entscheidung im Titelkampf erst im letzten Match zu Gunsten des überglücklichen Julian Resch fiel, der mit 18 Punkten hauchdünn vor den punktgleichen Matti Rüther und Sina Kuhlmann mit jeweils 17 Zählern den Sieg einfuhr.

Spektakuläres Ende auch bei den Junioren A, wo die Konkurrenz um die Vereinsmeisterschaft bei Punktgleichheit zwischen Anna-Lena Barsuhn und Onno Rüther mit jeweils 25 Zählern in die Verlängerung ging. Den alles entscheidenden Matchtiebreak konnte Anna-Lena dann mit 10:4 zu ihren Gunsten entscheiden.

Aktuell 26.12.2015

Zum Jahresabschluss noch eine Gürtelprüfung

Kurz vor den Weihnachtsferien, am 16.12.2015,  gab es  für die  Judokas vom VfL Kutenholz noch einen wichtigen Termin:  Die Gürtelprüfungen standen an. Für einige war es die erste Gürtelprüfung und so war die Nervosität vorprogrammiert. Doch auch die Judokas, die schon ihre zweite oder dritte Prüfung absolvierten, waren nicht weniger aufgeregt. Unter den Augen ihrer interessierten Eltern stellten sich insgesamt 15 Kinder zur Prüfung. Nach einer spielerischen Erwärmung wurden Fallübungen, Würfe und Griffe abgefragt. Unter den Augen ihres Trainers Jan Behrens (1. Dan) und seines Assistenten Marvin Gudd wurde das über Monate hart erworbene Technikrepertoire vorgeführt. Im anschließenden Übungsrandori konnten die Kinder überprüfen, ob die Würfe und Haltegriffe schon für den „Ernstfall“ taugen.  Lobend hervorgehoben wurden Luca Glapiak, Leon Möller und Uda Imke Pfränger. Sie waren am besten vorbereitet. Der Trainer sprach allen Teilnehmer nach den guten Leistungen die Verpflichtung aus,  den nächsthöheren Gürtel ab sofort zu  tragen. Mit dem Überreichen der Judogürtel konnten die Gürtelprüfungen 2015 erfolgreich abgeschlossen und die Weihnachtspause eingeläutet werden.
Über den 8. Kyugrad (weiß/gelber Gürtel) freuten sich Maximilian Niemann, Lars Fiedler, Nevio Fitschen und John Berger. Den 7. Kyugrad  ( gelber Gürtel) erwarben Luca Glapiak, Liana Feindt, Lea Zempel, Jonas Wagener, Leon Möller und Tjark Noé Yéyi. Den 6. Kyugrad (gelb/orangener Gürtel) erhielten Justyn Rutz,  Nick Thomfohrde, Uda Imke Pfränger, Vivian Gerken und Chantal Lindner.

 

Aktuell 04.10.2015

Erfolgreiche Tennisjugend des VfL Kutenholz

Herausragende Bilanz für die Jugendlichen der Tennissparte des VfL Kutenholz, die zum Abschluss der Punktspielsaison zwei Staffelsiege erringen konnten.

Hauptursache für das erfolgreiche Abschneiden war vorrangig die bekannt gute Jugendarbeit, die in der Tennissparte des VfL geleistet wird und  möglicherweise auch ein wenig dem tollen Outfit des Unternehmens VGH Versicherungen geschuldet, das Firmenchef Jörn-Peter Wrobel gerade rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison den Jugendlichen als Motivationsschub spendiert hatte.

Trotz personellen Umbruchs konnten sich die Junioren C als letztjähriger Titelträger erneut durchsetzen, obwohl neben Julian Resch der bisherige Stammspieler Matti Rüther nur sporadisch zur Verfügung stand aber durch Lars Kuhlmann gut vertreten wurde. Mit nur einer Niederlage und drei Siegen reichte es schliesslich hauchdünn vor dem punktgleichen Tabellenzweiten TC Wiepenkathen IV auf Grund eines mehr gewonnenen Matches zum Staffelsieg in der Regionsliga.

Völlig unerwartet kam der Erfolg der Juniorinnen B mit Anna-Lena Barsuhn und Frauke Possenriede, die ohne grosse Ambitionen in die Saison gestartet waren und überraschend Staffelsieger wurden. Bei nur einer knappen 1:2 Niederlage gegen den TC Auetal-Ahlerstedt überzeugten diese mit einem 2:1 Sieg beim TV Buxtehude-Altkloster sowie deutlichen 3:0 Erfolgen gegen TuS Harsefeld und den TC Jork. Als Lohn am Ende unangefochten mit 6:2 Punkten der Titel in der Regionsliga.

Mit dem Staffelsieg hatten sich beide Teams gleichzeitig für die  Endrunde der Region Süderelbe qualifiziert. Während die Juniorinnen B beim 0:3 gegen den VfL Wingst chancenlos waren, unterlagen die Junioren C beim TC Wiepenkathen II sehr unglücklich mit 1:2.

im Bild von links nach rechts:

Lars Kuhlmann, Matti Rüther, Julian Resch,

Frauke Possenriede, Anna-Lena Barsuhn

Aktuell 03.10.2015

Saisonabschluss mit Feigling-Cup

Hoffmann/Koschnik siegen beim VfL Kutenholz

Ein Novum in der langjährigen Geschichte beim Feigling-Cup des VfL Kutenholz, denn mit Marian Hoffmann (MTV Hesedorf) und Klaus-Dieter Koschnik (TC Fredenbeck) konnte sich erstmals nach 15 Jahren eine rein auswärtige Paarung die begehrte Trophäe in einem hart umkämpften Match gegen die heimische Doppelkombination Michael Gressus und Herbert Hinck sichern.

Nach Abschluss der Vorrunde, die über die gesamte Sommersaison ausgetragen wurde, qualifizierten sich Gressus/Hinck sowie Hoffmann/Koschnik als jeweilige Gruppensieger direkt für die Halbfinals. Gressus/Hinck hatten beim  knappen 6:4 4:6 und 6:4 Erfolg gegen Kuntz/Etrich im Semifinale doch mehr Mühe als erwartet, während Hoffmann/Koschnik sich ihren Finaleinzug im Match gegen Koch/Lange nach einer glücklichen 7:6 (7:5) Satzführung mit 6:3 im zweiten Durchgang sicherten.

Nach einem deutlichen 6:2 Satzerfolg lief dort zunächst alles auf einen glatten Sieg für Hoffmann/Koschnik hinaus, doch Gressus/Hinck konterten umgehend und schafften den 6:3 Satzausgleich. Der dritte Satz bot dann den zahlreich erschienenen Zuschauern hochklassigen Tennissport mit ständig wechselnden Führungen und Vorteilen auf beiden Seiten. Erst nach einem 2 1/2 stündigen hart umkämpften Match zweier ausgeglichener Teams setzten sich schliesslich Hoffmann/Koschnik, die in den entscheidenden Phasen der Begegnung ihre Chancen konsequenter nutzten, knapp mit 7:5 zum viel umjubelten Pokalsieg durch.

Der dritte Platz im Wettbewerb ging an Kuntz/Etrich, die gegen Koch/Lange mit 6:4 und 6:1 siegten.

im Bild von links nach rechts:

Klaus-Dieter Koschnik, Marian Hoffmann   

Aktuell 20.07.2015

Volkslauf, Fußballwoche und Challenge Run - eine tolle Woche

Wir können auf eine tolle Woche in der wieder einmal Sport und Spaß im Mittelpunkt standen zurückblicken. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Unterstützer, ohne Euch wäre dies nicht möglich gewesen.  Nun steht schon das nächste Event an... unser Beachvolleyballturnier am 22.8. auf der MeGAFit (siehe rechts), schon mal merken und dabei sein. Wir haben es nun auch endlich geschafft die Bilder vom Volkslauf und die Bilder vom Challenge Run online zu stellen.

 

Für eine Woche steht in Kutenholz mal wieder der Sport im Mittelpunkt. Am kommenden Sonntag, dem 5. Juli fällt um 8.45 Uhr der Startschuss zum 16 Straßen- und Volkslauf. Der Lauf erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit, was die die stetig steigenden Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren belegen. „Wir werden auch in diesem Jahr wieder alles tun, damit sich die Lauffreunde bei uns wohl fühlen und hoffen wieder weit über 200 Teilnehmer bei idealen Laufbedingungen begrüßen zu dürfen.“ Die jüngsten Läufer können Ihre Ausdauer auf den 0,8 und 2,1 km-Strecken unter Beweis stellen. Die Jugendlichen und älteren Jahrgänge können sich zwischen 5, 10, 15 und 20 km entscheiden, also den vermessenen 5 km Rundkurs 1-4 mal durchlaufen. Die gewählte Distanz kann während des Laufs noch verkürzt oder verlängert werden. Für Verpflegung während des Laufs ist gesorgt. Anmeldungen bitte per Mail an volkslauf@vfl-kutenholz.de oder per Telefon 04762 2516 bis zum 4. Juli 15:00 Uhr, Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 8:00 Uhr möglich.

Ein in unserer Region wohl einmaliges Lauf-Event findet am 11. Juli auf und um den Sportplatz herum statt. Fünf junge VfLer haben sich entschlossen einen Adventure-Run, den Challenge Run Kutenholz zu organisieren. Vorbild dafür ist der Fishermans Strongmanrun auf dem Nürburgring bei dem diverse Hindernisse wie Reifenberg, Wasserrutsche oder auch eine Matschgrube überwunden werden müssen und an dem die Organisatoren bereits zweimal teilgenommen haben. Durch verschiedene Streckenlängen, der Rundkurs mit 4 km Länge kann 1–3 mal durchlaufen werden, und einer Staffelwertung mit 3 Teilnehmern a 1 Runde können auch weniger trainierte ihre Challenge meistern. Eine Teilnahme ist ab einem Alter von 14 Jahren möglich. Anmeldungen bitte per Mail an challenge@vfl-kutenholz.de, das Anmeldformular kann auf www.vfl-kutenholz.de heruntergeladen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es sind schon viele Anmeldungen eingegangen, so dass ein Startplatz nicht mehr garantiert werden kann.

Sieben der zwölf Hindernisse werden auf dem Sportplatz aufgebaut, der Lauf wird moderiert und von DJ TM musikalisch begleitet, die Böllerschützen vom Schützenverein geben den Startschuss, die Zumba-Mädels vom VfL heizen mit südamerikanischer Musik ein und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, so dass der Besuch sich auf jeden Fall auch für die Zuschauer lohnt. Der Eintritt ist kostenlos, dank unserer Sponsoren Volksbank-Fredenbeck/Oldendorf, Edeka-Markt Euhus, Automobile Schulz und Holst, RPC und Intersport Mohr.

„König Fußball“ startet am 8.7. um 19:30 mit einem Freundschaftsspiel des gerade in die Bezirksliga aufgestiegenen FC Mulsum/Kutenholz I. Als Gegner konnte mit dem ebenfalls in der abgelaufenen Saison aufgestiegenen Oberligisten Heeslinger SC ein echter Hochkaräter gewonnen werden. Ein spannender Auftakt in die Vorbereitung für das Team um den neuen Trainer Eckhardt Kiehn.

Am Donnerstag den 9. Juli werden um 19:30 die Halbfinalspiele des „Blitzturniers“ der 2. Mannschaft ausgetragen. Dabei treten der FC Mu/Ku II gegen die SV A/O III und der Schwinger SC I gegen den MTV Elm I an. Das „Blitzturnier“ der 1. Mannschaft des FCs startet einen Tag später am Freitag, 10. Juli um 19:30 mit den Partien FC Mu/Ku I – Deinster SV und TSV Bevern – SC Bremervörde.

Die Unterlegenen der Halbfinalspiele beider Turniere spielen dann am Sonntag um 14:00 Uhr parallel auf zwei Plätzen den 3. Platz aus. Um 16.00 Uhr finden dann die Finalspiele mit anschließender Siegerehrung statt.

 

Turnier der 1. Herren

Freitag, 10.Juli 19:30 Uhr

Platz 1 Spiel 1 FC Mulsum/Kutenholz - Deinster SV

Platz 2 Spiel 2 TSV Bevern - SC Bremervörde

Sonntag, 12.Juli 14:00 Uhr

Platz 1 Unterlegener Spiel 1 - Unterlegener Spiel 2

Sonntag, 12.Juli 16:00 Uhr

Platz 1 Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2

Anschließend Siegergehrung

 

Turnier der 2. Herren

Donnerstag, 09.Juli 19:30 Uhr

Platz 1 Spiel 1 FC Mulsum/Kutenholz II - SV Ahlerstedt/Ottendorf III

Platz 2 Spiel 2 Schwinger SC I - MTV Elm I

Sonntag, 12.Juli 14:00 Uhr

Platz 2 Unterlegener Spiel 1 - Unterlegener Spiel 2

Sonntag, 12.Juli 16:00 Uhr

Platz 2 Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2

Anschließend Siegergehrung

Aktuell 02.06.2015

Vierte Sport- und Fun-Tag in Kutenholz

Am Freitag den 5. Juni 2015 ab 18.00 Uhr veranstaltet der VfL Kutenholz seinen inzwischen vierten Sport- und Fun - Tag. Nicht nur in der Sporthalle, sondern auch auf der neuen MeGaFit-Anlage werden von den Mitgliedern des Vereins zahlreiche verschiedene Sportarten angeboten. Ab 15:00 Uhr werden diverse Sportarten und Spiele für Kinder und Jugendlichen angeboten, ab 18:00 Uhr starten dann die Erwachsenen.

Alle sind willkommen.  Ob Sportler oder Nichtsportler, männlich oder weiblich, alt oder jung, Vereinsmitglied oder nicht - jeder kann mitmachen.

Der Verein präsentiert die typischen Hallensportarten wie zum Beispiel Volleyball, Badminton, Prellball, Tischtennis etc.. Aber auch attraktive Außenaktivitäten wie Beachvolleyball, Boule und sogar Tennis stehen auf dem Spielplan. Erstmalig in diesem Jahr lassen sich auch Judo, Zumba und verschiedene Formen der Gymnastik ausprobieren. Natürlich können auch wieder verschiedene Hallendisziplinen im Rahmen der Sportabzeichenabnahme absolviert werden.

Für all diese Bereiche stehen Trainer bereit, die gern Hilfestellung geben und Fragen beantworten können.

Der Verein hofft wieder auf eine sehr rege Beteiligung. Bei Musik und guter Verpflegung ist jede Menge Spaß garantiert. Mitzubringen sind nur Hallenschuhe und gute Laune, die Teilnahme ist kostenlos. Für weitere Auskünfte stehen der Vorsitzende des VfL Kutenholz, Heino Tiemann, Tel. 0172 402 88 67 oder Dagmar Ernst, Tel. 04762 - 923280, zur Verfügung.

Aktuell 22.05.2015

 

Unser Projekt zur Integration unserer neuen Mitbürger auf der Projekt-homepage des LandesSportBund... Dank an alle die mitwirken und sich einer großen gesellschaftlichen Heraussforderung stellen!

Aktuell 19.05.2015

Tennisjugend des VfL Kutenholz im neuen Outfit

Dank der grosszügigen Unterstützung des in Kutenholz-Mulsum ansässigen Unternehmens VGH Versicherungen Jörn-Peter Wrobel konnten die Jugendlichen der Tennissparte des VfL Kutenholz gerade rechtzeitig zum Beginn der Punktspielsaison mit neuen einheitlichen Trikots ausgestattet werden. Darüber hinaus übergab er den VfLern als Sicht- und Windschutz für ihre Aussenanlage eine attraktive Tennisblende.

Firmenchef Jörn-Peter Wrobel liess es sich nicht nehmen, persönlich bei der Präsentation anwesend zu sein und konnte als Dank für sein Sponsoring  aus den Händen von Katja Meyer, stellvertretend für alle Eltern der Tennisjugendlichen des VfL Kutenholz , zur Erinnerung eine kleine Aufmerksamkeit entgegen nehmen.

Die Tennissparte des VfL nimmt in der Sommersaison im Jugendbereich mit vier Teams am Punktspielbetrieb teil und hofft, dass die zwei Juniorinnen B sowie jeweils eine Juniorinnen C und Junioren C durch das tolle Outfit noch einen weiteren Motivationsschub für ein erfolgreiches Abschneiden bekommen werden.

Aktuell 27.3.2015

Mit neuen Gürteln stolz in die Ferien

 

Fünfzehn junge Judoka des VfL Kutenholz stellten sich am 25.03.15 vor den Augen ihrer stolzen Eltern ihrer ersten Judoprüfung, vier weitere Kinder erhielten den 7. Kyu, den Gelbgurt als nächsthöheren Gürtelgrad. Trotz Aufregung und Lampenfieber verlief die Prüfung auf erstaunlich hohem Niveau und der Trainer Jan Behrens zeigte sich hochzufrieden. Die Prüflinge selbst merkten kaum, dass sie geprüft wurden, denn die Zeiten des Vorführens vor der Gruppe gehören der Vergangenheit an. In mit Musik untermalten Spiel- und Übungsformen konnten die Judoka zeigen was sie gelernt hatten und wurden ganz nebenbei vom Trainer zu den einzelnen Techniken befragt. So musste keiner Angst haben zu versagen. Die Eltern konnten bei Kaffee und Kuchen von der Empore dem Geschehen folgen. Nebenbei moderierte der Trainer das Geschehen über das Hallenmikrofon und führte das interessierte Publikum in die Geheimnisse der Sportart Judo ein. Nach einer langen und kräftezehrenden Prüfung konnte der  Trainer Jan Behrens die gute Nachricht verkünden: Alle hatten bestanden. Jeder Prüfling nahm unter dem kräftigen Applaus der Zuschauer und mit einigen würdigenden Worten ihres Lehrers den neuen Gürtel entgegen. Mit stolz erfüllter Brust zogen die Prüflinge in die Ferien.


Anne Lindemann, Jutta Pape, Marianne Lange, Gabi Mutter v.l.
Anne Lindemann, Jutta Pape, Marianne Lange, Gabi Mutter v.l.

Aktuell 27.3.2015

Sportangebot im VfL vom NTB / DOSB ausgezeichnet

 

Der VfL Kutenholz wurde auch in diesem Jahr mit dem „Pluspunkt Pro Gesundheit“ die hohe Qualität des Angebots im Bereich Gesundheitssport bescheinigt. Diese Zertifizierung erhalten Vereine vom Niedersächsischen Turnerbund und dem Deutschen Olympischen Sportbund, deren Übungsleiter durch kontinuierliche Weiterbildung die hohen Qualitätskriterien erfüllen. In einer kleiner Feierstunde wurde dieses Qualitätssiegel durch Anne Lindemann, Beauftragte für Gesundheitssport im Turnkreis Stade, übereicht. „Ihr seid Klasse!“, so Lindemann bei der Übergabe an den Vorsitzenden Heino Tiemann, der dieses Lob umgehend an die Übungsleiterinnen Gabi Mutter, Marianne Lange und Jutta Pape weitergab und sich für Ihren langjährigen Einsatz herzlich bedankte.

Aktuell 15.3.2015

VfL fördert sportliche Schüler

 

Über 100 Schüler der Grundschule Mulsum/Kutenholz nahmen im vergangenen Jahr an der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens teil. Mit Freude und Eifer waren die jungen Sportler beim Training, das von Nicole Wagener, Übungsleiterin des VfL Kutenholz in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften durchgeführt wurde, bei der Sache und nahmen anschließend stolz die Abzeichen und Urkunden entgegen.

Aktuell 2.3.2015

„Urgestein“ des VfLs zum Sportler des Jahres gekürt

 

Auf der Jahreshauptversammlung des VfL Kutenholz wurde Werner Koch unter viel Beifall zum Sportler des Jahres gekürt. Werner Koch hat viele Jahre erfolgreich und höherklassig Tischtennis gespielt und war dann anschließend ein Mann der ersten Stunde bei der Gründung der Tennissparte.
Ehrgeizig war er schon immer und hat seine Ziele kontinuierlich verfolgt. Ob als Sportler oder als jemand der Verantwortung übernommen hat und ehrenamtlich für die Gemeinschaft gewirkt hat.
Werner ist ein echter Allrounder, der ist sich für keine Aufgabe zu schade ist. Unermüdlich ist er für die Belange des Tennissports im Einsatz und opfert mehr als einen großen Teil seiner Freizeit für den Tennissport, für den VfL und damit für die Gemeinschaft in Kutenholz.   
Der gute Zustand der Tennisanlage, die kontinuierliche Jugendarbeit, die immer wieder junge Tennistalente hervorbringt, und nicht zuletzt das höherklassige Tennis, welches im VfL gespielt wird, sind die Ergebnisse seines Wirkens. Werner Koch lebt den Tennissport, er lebt den VfL und das seit vielen Jahren. Er ist ein würdiger Sportler des Jahres.

Auf der harmonisch verlaufenden JHV, in der über eine gesunde Finanzlage, einen stabilen Mitgliederbestand und viele Aktiviäten berichtet wurde, gabe es weitere Ehrungen für das Sportabzeichen, langjährige Mitgliedschaften und besonderen Leistungen. Weitere Bilder findet ihr hier.

Aktuell 26.2.2015

Thomas Steffens/Helmuth Aukthun erfolgreich beim stark besetzten
RPC-Abendturnier

 

Traditionsgemäss hatte die Tennissparte des VfL Kutenholz die eigenen Mitglieder sowie Spieler befreundeter Vereine zum alljährlichen Abendturnier um den RPC-Cup in die Tennishalle Himmelpforten eingeladen und konnte dabei mit 16 Teilnehmern aus den Vereinen Altländer SC Cranz-Estebrügge, MTV Hesedorf, TC Fredenbeck, TuS Bützfleth und TURA Hechthausen eine erstklassige Besetzung präsentieren. Somit war guter Tennissport beim Wettbewerb um den vom Kutenholzer Unternehmen RPC grosszügig ausgestatteten Turnier garantiert.
Nach der Vorrunde, in der jeweils fünf Begegnungen über 20 Minuten zu absolvieren waren, hatte Klaus Matthies (TURA Hechthausen) vor den punktgleichen Heinz Brandt (MTV Hesedorf) und dem VfLer Michael Gressus die Nase vorn. Unter Berücksichtigung der Ergebnisse aus der Vorrunde wurden anschliessend acht Doppelpaarungen gebildet und damit der Spielplan für das Viertelfinale festgelegt. Dort setzten sich Matthies/Dolezych (TuS Bützfleth) sowie die VfLer Koch/Matiszik klar durch und qualifizierten sich ebenso wie Steffens (VfL)/Aukthun (ASC) und Brandt (MTV Hesedorf/Meyer (ASC) für die beiden Halbfinals. Im Endspiel trafen dann mit Matthies/Dolezych und Steffens/Aukthun die Sieger der Semifinals  aufeinander. Nach anfänglich noch ausgeglichenem Spielverlauf konnten Steffens/Aukthun mit zunehmender Spieldauer die Partie überlegen gestalten und das Finale mit 3:1 für sich entscheiden und als verdienten Lohn für ihren Erfolg den attraktiven RPC-Cup aus den Händen von Turnierleiter Werner Koch entgegen nehmen. 

Aktuell 13.2.2015

Vize-Bezirksmeisterschaften für unsere Prellballer

 

Mit zwei Vizemeisterschaften endeten die   Bezirksmeisterschaften  in Sittensen für unsere Prellballer. Auch dazu herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

In der Spielklasse ´Männer 30´ haben Axel Nowark, Gerhard Seba, Dirk Gerken und Heiko Vagts das entscheidende Spiel gegen den TV Sottrum unglücklich mit 25:26 verloren. In der Spielklasse ´Männer 60´ sind Heiner Lemmermann, Klaus-Dieter Fitschen, Helmut Hänning und Wilfried Meyer angetreten. Wie im letzten Jahr bedeutete die Niederlage gegen den späteren Bezirksmeister, dem TSV Dörverden, die Vizemeisterschaft.

Aktuell 7.2.2015

Werner Koch zum Sportler des Jahres gekürt

Harmonie und und gute Stimmung herrschten auf der JHV am Freitag. Einer der Höhepunkte, die Bekanntgabe des Sportler des Jahres. Ausführlicher Bericht und Fotos in den nächsten Tagen ...

Aktuell 7.2.2015

Helau Kutenholz!!!

Einen tollen Nachmittag erlebten die über 200 großen und kleinen Narren beim Kinderfasching in Kutenholz. Bürgermeister Gerhard Seba ließ es sich nicht nehmen das närrische Treiben mit einem kräftigen „Kutenholz Helau“ zu eröffnen. Verschiedene Spiele, ein buntes Programm, die Tanzmäuse vom VfL, die Clowns Annitus, Dagmatie und Barbarella und natürlich Musik sorgten für gute Laune und strahlende Gesichter in der toll geschmückten Festhalle. Ein besonderer Höhepunkt war die Kür von Emely und Raphael zum Kinder-Prinzenpaar 2015. Mit einer großen Polonaise vorbei am neuen Regentenpaar wurden die beiden gefeiert. Der Runde Tisch Kutenholz freut sich über viel Lob und die Unterstützung vom Edeka Markt Euhus, der Volksbank und dem Festhallenwirt Dieter und Carolin Murck. Motivation genug, so dass es auch im nächsten Jahr wieder „Kutenholz Helau“ in der Festhalle heißen wird. Viele Bilder vom Kinderfasching findet Ihr hier...

Aktuell 7.2.2015

Judo kommt an

Die Judoabteilung des VfL Kutenholz startete im Mai 2014 mit etwa 18 Kindern im Alter von 6-12 Jahren. Seitdem hat sich einiges bewegt:

Am 12. und 14. November fand der Tag des Judo mit allen Schülern der Grundschule Mulsum-Kutenholz statt. Die Veranstaltung bewarb die junge Sparte und wurde ein voller Erfolg. Die Schüler lernten Rituale und Regeln im Judo kennen und wärmten sie sich mit kleinen Kampfspielen auf. Die Spannung stieg ebenso wie die Neugier, so dass die Schülerinnen und Schüler es kaum erwarten konnten, ihre Kräfte miteinander zu messen. Beim Sumo wurde das Judo-Prinzip des „Siegens durch Nachgeben“ mit einem Partner erprobt. Dabei hatten alle sichtlich Spaß und glühten vor Begeisterung. Eine Woche später liefen die Trainingsgruppen vor Andrang nahezu über und bei den Jüngsten musste eine Warteliste angelegt werden. Am Jahresende2014 wies die Judoabteilung 35 Mitglieder auf.

Die Erwachsenengruppe wächst und freut sich über Neumitglieder und Quereinsteiger aus anderen Kampsportarten. Neben dem Aufbau von Kondition und Fitness werden Judotechniken im Anwendungsbereich der Selbstverteidigung angeboten. Pratzentraining erweitert das judospezifische Trainingsrepertoire. Jan Behrens hat gerade seine Trainer-B-Ausbildung in Judo-Selbstverteidigung im Bundesleistungszentrum in Köln abgeschlossen. So wird das Thema Selbstverteidigung zukünftig weiterhin thematisch im Training vertieft werden. Dies wird auch durch einen regen Austausch mit dem Ju-Jutsu-Verein SC Royal aus Stade gewährleistet. Die extradicken und weichen Judomatten erlauben ein gelenkschonendes und schmerzarmes Werfen und Fallen.

Das Erwachsenentraining findet mittwochs von 17.30 – 19.00 Uhr statt.

Am 1. April 2015 findet die erste Gürtelprüfung statt, zu der die Eltern und alle Interessierten herzlich eingeladen werden. Anschließend sind alle Eltern zum Probetraining eingeladen.

!!!! Nicht vergessen, Morgen um 20 Uhr im Mannschaftsheim !!!!!

Wir freuen uns darauf viele Mitglieder und Gäste begrüßen zu können und wollen auf ein gutes 2014 zurückblicken sowie einen Ausblick auf ein hoffentliche ebenso gutes 2015 geben.  Über das Dorfer-neuerungsprogramm wird sicher ebenso gesprochen,  wie über den in diesem Jahr erstmalig stattfindenden Challenge Run, ein Wahnsinnsereignis.  Außerdem stehen wieder schöne Ehrungen an und wir sind gespannt, wer in diesem Jahr Sportler(in) des Jahres wird. Also vorbeikommen, interessante Dinge hören und sich gut unterhalten. Was will man mehr?