Archiv 2014

Aktuell 31.12.2014

Tennisjugend des VfL Kutenholz kämpft um Hallentitel

Traditionell kurz vor dem Jahreswechsel hatte die Tennissparte des VfL Kutenholz den eigenen Nachwuchs zu Titelwettkämpfen in die Tennishalle Himmelpforten eingeladen.  Bei der vom Kutenholzer Unternehmen RPC grosszügig unterstützten Veranstaltung wurde den Teilnehmern im Kampf jeder gegen jeden mit Hin- und Rückrunde konditionell alles abverlangt.                                                                               

Bei den Bambinos sicherte sich mit Kyra Tietz die jüngste Teilnehmerin des Starterfeldes mit vier Siegen den Titel vor Lars Kuhlmann und Pia von der Heyde.                                                                          

Im Wettbewerb Junioren/Juniorinnen C holte sich Julian Resch nach Abschluss der Vorrunde ungeschlagen den Gruppensieg vor Lena Meyer, die sich hauchdünn mit einem Matchpunkt Vorsprung gegenüber Sina Kuhlmann durchsetzte. In einem spannenden Finale konnte Lena Meyer das Spiel zunächst offen gestalten, liess dabei aber mehrere Siegchancen ungenutzt, sodass Julian Resch immer mehr die Oberhand bekam und sich am Ende mit einem 4:1 Sieg den Titel sicherte.

Die Konkurrenz Junioren/Juniorinnen B dominierte Anna-Lena Barsuhn, die mit drei Siegen sowie einem Unentschieden gegen Alexander Geid nur einen Punkt abgab und sich überlegen vor diesem den Hallentitel holte.

 

Die drei Sieger Anna-Lena Barsuhn (2.v.l.), Julian Resch (1.v.r.) und Kyra Tietz (vordere Reihe 1.v.r)
Die drei Sieger Anna-Lena Barsuhn (2.v.l.), Julian Resch (1.v.r.) und Kyra Tietz (vordere Reihe 1.v.r)

Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr geht zu Ende. Auch 2014 ist es uns gelungen jede Woche mehr als 40 Stunden sportliche Aktivitäten für alle Altersgruppen anzubieten, wobei das Fussballangebot vom FC noch gar nicht enthalten ist. Wir konnten diverse Veranstaltungen durchführen, auch zusammen mit den anderen Vereinen/Institutionen im Ort.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei all den Menschen, die dies durch persönliches Engagement in vielfältiger Form ermöglicht und damit letztendlich zum Wohl des Einzelnen und zu einer funktionierenden, harmonischen Gemeinschaft in unserer Gemeinde beigetragen haben. 

"miteinander füreinander da sein" wird auch 2015 unser Motto sein und wir freuen uns darauf.

Aktuell 18.11.2014

Tag des Judo

An zwei Tagen, Mittwoch und Freitag den 12. und 14. November, fand der Tag des Judo in der Grundschule Mulsum-Kutenholz  statt. Hierbei handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung des Deutschen Judobundes mit den Schulen der Primar- und Sekundarstufen. Er dient der Annäherung der Schüler an neue Bewegungsformen und ist darüber hinaus im Rahmenlehrplan des Faches Sport mit der Thematik „Ringen und Raufen" verankert. Unter der fachkundigen Anleitung ihres Sportlehrers und Judotrainers Jan Behrens lernten die Schüler wie man sich zu Beginn begrüßt. Anschließend wärmten sie sich mit kleinen Kampfspielen auf. Die Spannung stieg ebenso wie die Neugier, so dass die Schülerinnen und Schüler es kaum erwarten konnten, ihre Kräfte miteinander zu messen. Beim Sumo wurde das Judo-Prinzip des „Siegens durch Nachgeben“ mit einem Partner erprobt. Dabei hatten alle sichtlich Spaß und glühten vor Begeisterung.

Abschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler noch Flyer des DJB über die Prinzipien der Sportart Judo und eine Einladung zum Probetraining beim VfL Kutenholz. Mit einer „japanischen Verabschiedung" wurden die Schüler an der Judomatte verabschiedet.

Interessierte Kinder, die das Judo erleben möchten sind herzlich eingeladen am Training in der Kutenholzer Turnhalle teilzunehmen. Auskünfte gibt der Trainer Jan Behrens (Tel. 04762-184737).

Horst Meyer/Kai Mülter
Horst Meyer/Kai Mülter

Aktuell 15.10.2014

Flutlicht-Saisonabschluss - Turniersieger Kai Mülter/Horst Meier

Anlässlich der offiziellen Einweihung der neuen Flutlichtanlage des VfL Kutenholz hatte die Tennissparte des Vereins zum Saisonabschluss einige befreundete Vereine zu einem Doppel-Event eingeladen. Somit konnte Veranstalter Werner Koch neben heimischen Akteuren und Spielern vom Altländer SC Cranz-Estebrügge, TC Fredenbeck und dem MTV Hesedorf auch sportlich ein attraktives Teilnehmerfeld präsentieren. Die Doppelpaarungen wurden vor Turnierbeginn unter Berücksichtigung der individuellen  Spielstärke zusammengelost und  jeweils 3 Teams in zwei Gruppen verteilt.  Das Zeitlimit pro Match wurde auf 25 Minuten begrenzt.   

In Gruppe I dominierten Thomas Steffens/Hans-Martin Holst vom Veranstalter die Vorrunde mit klaren Siegen gegen Norbert Schier(ASC)/Jens Rosner (TC Fredenbeck) sowie Jochen Matiszik (VfL)/Peter Meyer (ASC) und schafften mit ihrem Gruppensieg den direkten Einzug in das Halbfinale. Noch klarer die Überlegenheit von Helmuth Aukthun (ASC)/Bodo Kuntz (TC Fredenbeck) denen mit klaren Erfolgen gegen Kai Mülter (MTV Hesedorf)/ Horst Meier (ASC) sowie gegen die VfLer Werner Koch/Gerd Rux in Gruppe II ein glatter Durchmarsch gelang und die als Gruppensieger mühelos direkt in das Halbfinale marschierten. Ihre Gegner mussten sich zunächst über die Viertelfinals  für die nächste Runde qualifizieren und das gelang Mülter/Meier, auf die bereits Steffens/Holst im Halbfinale warteten. In einem Match voller Höhen und Tiefen gelang Mülter/Meier kurz vor Ende des Zeitlimits nicht nur der 4:4 Ausgleich sondern auch mit 7:5 im entscheidenden Matchtiebreak der glückliche Finaleinzug.  Das zweite Semifinale wurde eine klare Angelegenheit für Aukthun/Kuntz, die Matiszik/Meyer keine Chance liessen.

Ein ausgeglichenes Finale mit Vorteilen auf beiden Seiten endete nach Ende der regulären Spielzeit mit einem 3:3 Unentschieden und somit musste ein Tiebreak die Entscheidung bringen. Dieser schien dann bei einer 5:3 Führung zu Gunsten von Aukthun/Kuntz bereits entschieden zu sein, doch Mülter/Meier konterten nervenstark, machten vier Punkte in Folge zum glücklichen aber nicht unverdienten 7:5 Sieg gegen einen Gegner, dem man in der Gruppenphase noch mit 2:7 Punkten unterlegen war.

Aktuell 12.10.2014

Wichtiger Hinweis - Judo am 22.10. findet nicht statt

Aufgrung einer Fortbildungsmaßnahme unseres Spartenleiters Jan Behrens müssen am 22.10. beide Judogruppen ausfallen.

Aktuell 30.09.2014

Der VfL Kutenholz sagt Danke

Der VfL Kutenholz bedankt sich bei der Kreissparkasse Stade für die schnelle Unterstützung bei der dringend notwendigen Instandsetzung des Zaunes um die Tennisanlage, die ohne diese Zuwendung nicht umsetzbar gewesen wäre. Hier die Scheck Übergabe  mit dem Geschäftsstellenleiter Kutenholz Manfred Hinck.

Geschäftsstellenleiter Kutenholz Manfred Hinck. (Hintere Reihe zweiter von rechts)
Geschäftsstellenleiter Kutenholz Manfred Hinck. (Hintere Reihe zweiter von rechts)

Aktuell 25.09.2014

Erster Kutenholzer Motorrad Tag war ein voller Erfolg

Am Samstag trafen sich über 50 Biker an der Kutenholzer Sporthalle, um gemeinsam das Motorradfahren zu genießen. Organisiert wurde dieses Event von begeisterten Motorradfahrern unter der Schirmherrschaft des VfL Kutenholz.

 

Damit war der 1. Kutenholzer Motorrad Tag (KMT 2014) ins Leben gerufen.

Bei sonnigem Spätsommerwetter wurde der KMT 2014 mit einem Motorradkorso durch die Samtgemeinde Fredenbeck eröffnet. Angeführt von Werner Zarbock mit seiner restaurierten 60 Jahre alten DKW RT250/2 , die bei mächtigen 250 ccm satte 14.1 PS in den Asphalt brennt, ging es von Kutenholz über Mulsum weiter nach Fredenbeck, Wedel und Aspe. An der Strecke fanden sich Zuschauer ein, die applaudierten und den Fahrern zuwinkten.

In Farven löste sich der Konvoi in mehrere kleinere Gruppen auf. Angeführt von den Tourguides ging es dann nach Butjadingen.  Am späten Nachmittag trudelten nach 300 km purem Fahrspaß alle Teilnehmer wieder in Kutenholz ein. Auf der MegaFit-Anlage ließ man den Tag dann bei lockeren Benzingesprächen am Grill ausklingen.

Hier ein paar Bilder der KMT [...]

Die Sieger Herbert Hinck (li.) und Jochen Matiszik (re.)
Die Sieger Herbert Hinck (li.) und Jochen Matiszik (re.)

Aktuell 25.09.2014

Feigling-Cup mit Flutlicht-Premiere

Jochen Matiszik/Herbert Hinck erfolgreich

Zum traditionellen Tenniswettbewerb um den Feigling-Cup hatten 16 Teilnehmer der Tennissparte des VfL Kutenholz sowie aus den befreundeten Vereinen MTV Hesedorf und TC Fredenbeck gemeldet. Somit kämpften acht Doppelpaarungen in zwei 4er-Gruppen im Verlauf der Aussenplatzsaison um die heiss begehrte Trophäe.

Mit Michael Gressus/Jens Rosner und Dieter Lange/Heinz Brandt qualifizierten sich die jeweiligen Gruppensieger direkt für die Halbfinals. Besonders beeindruckend die Leistungssteigerung von Thomas Steffens/Femke Hauschild, die als Gruppendritte gerade so eben das Viertelfinale erreichten und dort nicht nur Günter Höft/Bodo Kuntz mit einem Dreisatzsieg ausschalteten sondern auch im Halbfinale Gressus/Rosner das Nachsehen gaben und ins Finale einzogen. Dort trafen sie auf Jochen Matiszik/Herbert Hinck, die in der Gruppenphase nur wenig überzeugen konnten und denkbar knapp das Viertelfinale schafften. Doch diese steigerten sich im Verlaufe des Turniers und schafften mit jeweiligen Dreisatzsiegen gegen Werner Koch/Eberhard Etrich sowie im Semifinale gegen Lange/Brandt den Einzug in das Endspiel.

Im Finale der beiden Gruppendritten holten sich zunächst Thomas Steffens/Femke Hauschild die 6:3 Satzführung, die Jochen Matiszik/Herbert Hinck mit 6:4 kontern konnten. Der dritte Durchgang war dann nichts für schwache Nerven als Steffens/Hauschild eine 5:2 Satzführung nicht zum Sieg nutzen konnten und Matiszik/Hinck mit grossem kämpferischen Einsatz nach dramatischem Spielverlauf fünf Punkte in Folge gelangen und sie damit den nicht mehr für möglich gehaltenen Pokalsieg feiern konnten.

Hier geht es zu den Bildern [...]

Aktuell 01.09.2014

Moonlight-Tennis beim VfL Kutenholz

Nach der Ende Juni neu eröffneten Mehrgenerationen-Fitnessanlage (MeGa-Fit) der Gemeinde Kutenholz erweitert die Tennissparte des  VfL Kutenholz in unmittelbarer Nähe mit der Erstellung einer Flutlichtanlage für 2 Tennisplätze das sportliche Angebot. Durch  die Ausweitung des Spiel- und Trainingsbetriebs bis in die späten Abendstunden möchten die VfLer mit diesem Highlight nicht nur die Aussenplatzsaison im Frühjahr und Herbst verlängern sondern auch Neumitgliedern mit dieser Investition weitere attraktive Angebote unterbreiten. 

Unter der Federführung der Diplom-Ingenieure Jochen Matiszik vom Ingenieurbüro für Bauwesen Wellbrock + Matiszik in Apensen, gleichzeitig Leiter der Tennissparte des VfL, sowie Thomas Steffens, Geschäftsführer der Firma Ebel & Co. Engineering GmbH, in seiner Funktion als Schriftwart der Sparte Tennis , wurde das Bauvorhaben fachmännisch konzipiert und bei der Ausführung kompetent begleitet. Wichtige Unterstützung erhielt der Verein durch Cordt von der Heyde von dem Unternehmen NDB Elektrotechnik, der sämtliche Strahler sponsorte und darüber hinaus auch noch montierte sowie durch die Firma Fliesen Rüther, die den erforderlichen Beton bereit stellte. 

                                                                                                                                                                                          Nach  Zustimmung des Bauamts der Samtgemeinde Fredenbeck und mit der vollen Unterstützung vom Vorstand des Hauptvereins zu diesem einmalig kostengünstigen Projekt wurde die Umsetzung der Massnahme durch die Tennissparte innerhalb von 14 Tagen beschlossen. Nach 11 Stunden Arbeitseinsatz unter Mitwirkung von 10 Spartenmitgliedern und mit Hilfe eines Autokrans standen die mit jeweils 2 Strahlern ausgerüsteten vier Flutlichtmasten fachgerecht ausgerichtet und einbetoniert an den vorgesehenen Standorten. 

Trotz der kraftraubenden Aktivitäten während der Installierung der Anlage wurde für den späten Abend zu Testzwecken noch ein Meeting angesetzt. Alle Beteiligten waren sich darin einig, dass die Flutlichtanlage  das Vereinsleben im VfL Kutenholz bereichern wird. Am Samstag, 20. September , 18.00 Uhr, wird die Anlage  mit einem Einladungsturnier für 2er Teams des VfL sowie befreundeter Vereine offiziell in Betrieb genommen und mit einer "Night Session" beendet.

Aktuell 31.08.2014

VfL Kutenholz beim Buxtehuder Stadtpokal erfolgreichTitelverteidigung durch Sebastian Koch

Zehn Tage lang kämpften 193 Teilnehmer aus dem Niedersächsischen Verband der Region Süderelbe und dem Hamburger Tennis-Verband um den Titel des Buxtehuder Stadtmeisters und den damit verbundenen heiss begehrten Has- und Igel-Pokal, der als Unikat aus beständigem Stahl exklusiv für diese Veranstaltung vom Buxtehuder Kunstschmied Martin Porsche gefertigt wurde.

Der an Position gesetzte Sebastian Koch (Leistungsklasse 6) war angetreten, um seinen Titel des Vorjahres im Herren-Einzel erfolgreich zu verteidigen. Nach einem klaren 6:0 und 6:0 Auftaktsieg im Viertelfinale gegen Florian Rischer (Leistungsklasse 10) vom Harburger Turnerbund erreichte er mühelos das Halbfinale und qualifizierte sich dort nach einem weiteren ungefährdeten 6:0 und 6:1 Erfolg gegen Justin Gomert  (LK 10) vom TC Wiepenkathen für das Finale. Überzeugend auch der Auftritt von Bastian Karallus (LK11), der sich im Viertelfinale mit Peter Krüger (LK 10)  vom TC Wiepenkathen auseinandersetzen musste und diesem mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 6:1 und 6:2 Sieg das Nachsehen gab. Leider konnte er zu seinem Halbfinalmatch krankheitsbedingt nicht antreten.

Im Finale traf der topgesetzte Sebastian Koch auf die Nummer 2 der Setzliste Malte Fornahl (LK 7) vom Landesliga-Aufsteiger TC Wiepenkathen und damit war hochklassiges Tennis mit sehenswerten Ballwechseln garantiert.  Nach ausgeglichenem Auftakt setzte sich der VfLer mit seinem druckvollen Spiel und harten Aufschlägen immer mehr durch und liess zu keinem Zeitpunkt im Match Zweifel über seinen Sieg aufkommen. Am Ende dann ein überragender 6:2 und 6:1 Erfolg und eine gelungene Titelverteidigung. Im Spiel um den dritten Platz konnte der gerade noch rechtzeitig wieder genesene Bastian Karallus mit seinem Sieg gegen den eine Klasse besser positionierten Justin Gomert vom TCW darüber hinaus noch wertvolle Punkte für eine Verbesserung seiner Leistungsklasse holen. 

Direkt im Anschluss an die Einzel, nach einer längeren Regenpause, stand das Finale im Herren-Doppel an, wo Sebastian Koch/Bastian Karallus auf die topgesetzten und an diesem Tag spielfreien Bastian Tomforde/Peter Krüger vom TC Wiepenkathen trafen. Beim 3:6 Satzverlust und einem schnellen 1:5 Rückstand im zweiten Durchgang war den VfLern schon der Kräfteverschleiss durch die vorangegangenen Einzel anzumerken. Obwohl diese mit einer Energieleistung noch einmal auf 4:5 verkürzten, konnten sie die Chance zum 5:5 trotz zweier Breakbälle bei einer 40:15 Führung nicht nutzen und unterlagen schliesslich mit 4:6.

Herausragend auch die Leistung von Sebastian Raddy (LK23), der im Herren-Einzel im Wettbewerk LK 15+ gemeldet hatte und in seinem Auftaktmatch mit Finn Heuer (LK16) vom TC Wiepenkathen die sieben Klassen höher positionierte Nummer 1 des Turniers mit 6:1 4:6 und 10:6 im Matchtiebreak sensationell eliminierte. Nach einem weiteren 7:5 und 6:1 Erfolg im Halbfinale konnte er erst im Finale durch Niklas Meggers vom BTC RW Buxtehude mit 3:6 und 4:6 gestoppt werden.

Aktuell 15.08.2014

 

 

Erfolgreiche Tennisjugend des VfL Kutenholz

 

Nach ihrem letztjährigen Staffelsieg in der Kategorie Midcourt konnten Julian Resch und Matti Rüther auch in diesem Jahr in der höheren Altersklasse Junioren C nahtlos an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Mit 10:0 Tabellenpunkten und 13:2 Matchpunkten dominierten sie die Regionsliga und wiederholten nicht nur den Staffelsieg vor dem TSV Düring sondern sind nun schon seit zwei Jahren in einem Punktspiel ungeschlagen.

 

Überzeugend auch der Auftritt des Teams Midcourt Mädchen vom VfL Kutenholz mit Kyra Tietz und Pia von der Heyde, die hervorragend harmonierten und nach jeweiligen 3:0 Siegen beim Hamberger TC  und Blau-Weiss Nesse sowie einem Heimsieg gegen den SC SW Cuxhaven nur vom verlustpunktfreien Staffelsieger TC Lilienthal II mit 0:3 im Kampf um den Titel gestoppt wurden und einen ausgezeichneten zweiten Platz in der Regionsliga belegten.

 

im Bild von links nach rechts: Pia von der Heyde, Kyra Tietz, Julian Resch und Matti Rüther

 

 

Aktuell 10.08.2014

 

VfLer beim Oberfeuer Triathlon in Krautsand

Zum dritten Mal war der VfL beim Triathlon in Krautsand vertreten. Aufgrund von Terminüberschneidungen nur mit zwei Teilnehmern, denen es aber wieder sehr gut gefallen. Tolle Veranstaltung im lockeren Rahmen, bei der Starter aus der zweiten Bundesliga zusammen mit Amateuren wie uns an den Start gehen. Im nächsten Jahr dann hoffentlich wieder mit der großen Truppe.

Aktuell 05.08.2014

 

Gutes Tennis und familiäre Atmosphäre bei den Tennis-Vereinsmeisterschaften 2014

Im Rahmen der Vereinsmeisterschaften der Tennissparte des VfL Kutenholz herrschte auf der Tennisanlage an der Heidestrasse drei Tage lang eine familiäre Atmosphäre. Obwohl der Tennissport im Vordergrund stand, hatte Turnierleiter Sebastian Koch ein abwechslungsreiches  Programm für jedermann gestaltet. Neben einem Parcour mit verschiedenen Spielen konnten sich die Akteure in den Matchpausen beim Grillen sowie an einem umfangreichen Kuchenbuffett ausreichend stärken. Darüber hinaus lud am Finaltag ein von allen Teilnehmern zusammengestellter Brunch Spieler sowie Zuschauer  zum Schlemmen ein.

Die Vereinsmeisterschaften wurden in vier Konkurrenzen ausgetragen. Bei den Herren hatten sich nach der Vorrunde mit Titelverteidiger Thomas Steffens und Michael Gressus die jeweiligen Gruppenbesten direkt für die Halbfinals qualifiziert. In den Viertelfinals siegten Werner Koch mit 6:4 und 6:2 gegen Spartenleiter Jochen Matiszik und Carsten Rüther mühelos mit 6:0 und 6:0 gegen Eberhard Etrich. Im ersten Halbfinale traf Werner Koch auf Michael Gressus und zog mit einem 6:3 und 6:3 Erfolg in das Finale ein. Nach einer 6:0 Satzführung im zweiten Semifinal schien die Partie für Thomas Steffens schon gelaufen zu sein, doch Carsten Rüther kämpfte sich zurück ins Match und unterlag im zweiten Durchgang erst im Tiebreak mit 6:7. Im Finale zweier Generationen konnte Werner Koch bei einer 5:4 Führung diese Chance nicht zum Satzgewinn nutzen und unterlag seinem jüngeren Kontrahenten im Tiebreak mit 6:7 (5:7).  Damit war der Bann gebrochen und Thomas Steffens konnte mit einem 6:2 im zweiten Durchgang die Titelverteidigung perfekt machen. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich Michael Gressus hauchdünn mit 4:6 6:3 und 11:9 gegen Carsten Rüther durch.

Im Wettbewerb der Junioren qualifizierten sich Anna-Lena Barsuhn mit einem 6:0 und 6:2 Erfolg gegen Markus Geid sowie Matti Rüther mit seinem 6:0 und 7:5 Sieg gegen Julian Resch für das Finale. Nach ausgeglichenem Satzverlauf konnte Matti Rüther den spielentscheidenden Matchtiebreak  gegen Anna-Lena Barsuhn mit 10:3 zum Titelsieg für sich entscheiden.

Tolles Tennis trotz grosser Hitze zeigten auch die Bambinos in einem hochklassigen Endspiel, das Pia von der Heyde nach Satzausgleich im Matchtiebreak in der Verlängerung nervenstark mit 11:9 gewann.

In der Konkurrenz Mixed-Doppel konnten Carsten Rüther/Onno Rüther mit einem 6:3 0:6 und 10:5 Sieg in Matchtiebreak ihren Titel gegen Michael Gressus/Anna-Lena Barsuhn erfolgreich verteidigen.

Mehr Fotos findet Ihr  hier 

 

Aktuell 19.07.2014
Judo Kinder ab 10 Jahren im VfL-Kutenholz

Der VfL-Kutenholz gründet eine neue Trainingsgruppe und lädt interessierte Kinder zum Probetraining ein. Das Training findet nach den Sommerferien immer mittwochs mit dem lizensierten Judotrainer und Sportlehrer Jan Behrens in der Schulturnhalle Kutenholz statt.

 

14:30 – 16:00 Uhr  :  7 – 10 jährige Kinder

16:00 – 17:30 Uhr   : Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

 

Judo trägt wie kaum eine andere Sportart zur ganzheitlichen Entwicklung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen bei. Neben der vielfältigen Förderung der Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Geschicklichkeit werden auch soziale Kompetenzen und das Selbstwertgefühl gestärkt.

Im Judo wird die Kraft des Gegners geschickt nach dem Motto „Siegen durch nachgeben“ für die Durchführung der eigenen Technik genutzt. Das Judotraining führt das kindliche Bedürfnis nach Rangeln und Ringen in geregelte Bahnen. Die körperliche Auseinandersetzung mit einem Partner, insbesondere mit ständigem engem Körperkontakt im Judo, schult die Empathie und Fairness. Judo wirkt in hohem Maße gewaltpräventiv und vermittelt soziales Verantwortungsgefühl.

Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen im VfL-Kutenholz

Am 24.09.2014 startet der VfL-Kutenholz einen Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen ab 14 Jahren. Das Training findet 12mal mittwochs von 18:00 – 19:30 Uhr in der Turnhalle Heidestraße in Kutenholz statt und kostet 60,00 Euro. Es richtet sich an alle, die lernen wollen sich im Falle eines Übergriffes, von Beleidigungen und Anmache zu behaupten und zu schützen. Die Teilnehmerinnen üben Grenzen zu setzen, Gefahrensituationen einschätzen und zu vermeiden, ihre Angst als Überlebensantrieb zu nutzen, ihre innere Haltung aufzurichten, Helfer zu aktivieren, die Stimme und Körpersprache deeskalierend einzusetzen und einfache effektive Selbstverteidigungstechniken anzuwenden. Es handelt sich um ein Einstiegsangebot, eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich.

 

Nähere Informationen und Anmeldungen beim Trainer Jan Behrens

(Tel. 04762-184737).

Aktuell 06.07.2014

Vielen Dank an die vielen Teilnehmer und Helfer, die daür gesorgt haben, dass wir einen tollen 15. Volks- und Straßenlauf 2014 erleben durften!

Ergebnisse siehe unten.

Die Bilder sind nun auch online, Ihr findet sie hier

Und am nächsten Wochenende schon das nächst Event mit Spaß und guter Laune, das Fußballdorfturnier. Siehe rechts.

 

Volkslauf Kutenholz 2015 Ergebnisliste M
Adobe Acrobat Dokument 27.2 KB

Aktuell 15.05.2014

Sportabzeichen 2014

 

Mehr unter DOSB [...]

Aktuell 08.05.2014

Sponsoring einer Tennisblende durch Intersport Mohr

Vor dem Saisonstart in der Verbandsliga posiert das Herren-Team der Tennissparte des VfL Kutenholz voller Stolz im neuen Outfit vor der von Firma Intersport Mohr gesponsorten attraktiven Tennisblende.

Der Vorstand des VfL Kutenholz möchte sich auf diesem Wege bei dem in Dollern ansässigen Unternehmen recht herzlich für die grosszügige Unterstützung bedanken.Trotz bester äusserer Voraussetzungen und diverser Möglichkeiten zu einem Remis konnten die VfLer beim anschliessenden Saisonauftakt gegen den starken TV Rot-Weiss Bremen diese Vorteile nicht nutzen und unterlagen deutlich mit 1:5 Punkten. Lediglich Sebastian Koch wusste im Spiel der beiden Spitzenspieler zu überzeugen und liess seinem Gegner beim 6:0 und 6:1 Sieg keine Chance.

Im Bild von links nach rechts:

Sebastian Koch, Daniel Staib, Bastian Karallus, Lennart Nissen, Hannes Vanini

Aktuell 08.05.2014

Prellballer trafen Sich zum letzten Spieltag der Mettwurstrunde

Zum letzten Spieltag der Mettwurstrunde trafen wir uns wieder im Wohnster Vereinsheim, neun Mannschaften aus den Turnbezirk Lüneburg und die namensgebende Mettwurst.

Einen erfolgreichen Tag erwischten die Damen vom TV Baden.  Nachdem wir gegen sie mit einem Ball verloren haben, standen wir Punktgleich an der Tabellenspitze.

Beim anschließendem Entscheidungsspiel, haben die Badenerinnen nach ausgeglichenem Spiel kurz vor Schluß die Nase vorn, und somit das Spiel und die Mettwurstrunde verdientermaßen gewonnen.

Beim anschließenden Festmahl, von den Wohnster Spielerfrauen wieder hervorragend organisiert, wurde die Mettwurst und noch andere feste und flüssige Köstlichkeiten verzehrt.

Es macht einfach Spaß in dieser, diesmal ziemlich großen, Runde  Prellball zu spielen und zusammen zu Feiern.

Hoffentlich besteht diese Runde noch lange, es wäre ein herber Verlust.

Hier geht es zu den Ergebissen

Ein wunderschönes Osterfest wünscht Euch Euer VfL Kutenholz

 

Aktuell 15.03.2014
VfL erweitert Sportangebot – Judo mit Jan Behrens
Wir freuen uns sehr neben Kinderturnen und Kindertanz eine weitere Sportart für die weiblichen und männlichen Kinder, denen Ballsportarten nicht so liegen, anbieten zu können. Was natürlich nicht heißt, dass auch Ballsportler herzlich willkommen sind. Mit Jan Behrens konnten wir einen lizensierten Judo-Trainer und Sportlehrer gewinnen.

 

Judo trägt wie kaum eine andere Sportart zur ganzheitlichen Entwicklung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen bei. Neben der vielfältigen Förderung der Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Geschicklichkeit werden auch soziale Kompetenzen und das Selbstwertgefühl gestärkt.

 

Zunächst startet Jan mit einem Training für Kinder im Alter von 7-12 Jahren. Außerdem startet im April ein Judo-Selbstverteidigungskurs für Frauen, Männer und Jugendliche (w/m) ab 14 Jahren. Eine tolle Sache unter dem Motto: Täter suchen Opfer, keine Gegner!

 

Wann es los geht, welche Gruppen noch geplant sind, was das Besondere am Judo ist und noch viele weitere Informationen findet ihr auf unseren neuen Judo-Seite hier.

 

Wir wünschen Jan und unseren neuen Judokas einen guten Start und ganz viel Spaß.

 

 

Aktuell 15.03.2014

Dirk Gerken zum stv. Vorsitzenden des Turnkreis Stade gewählt

Dirk Gerken wurde auf der Delegiertenversammlung des Niedersächs. Turner Bund - Kreis Stade in Gründeich zum stv. Vorsitzenden gewählt. Prellball gehört ja dazu. Glückwunsch, Respekt und viel Erfolg Dirk!

Aktuell 09.03.2014

Fix was los in der Sporthalle bei den NDMS Prellball

Viele Prellballfreunde fanden sich am Wochenende zu den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren im Prellball in Kutenholz ein. Die sehr gut von Dirk Gerken und seinem Team organisierte Veranstaltung hat alle begeistert. Die Aktiven (35 Mannschaften) und Passiven sahen spannende Spiele und hatten viel Spaß.

Aktuell 01.03.2014

Norddeutsche Prellballer zu Gast beim VfL Kutenholz

Am 08. und 09. März 2014 finden in der Kutenholzer Sporthalle an der Heidestraße die Norddeutschen-Senioren-Meisterschaften im Prellball statt. Die teilnehmenden Mannschaften der Männer und Frauen haben sich bei den Landesmeisterschaften in Niedersachsen, Berlin, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Am Samstag ab 11:00 Uhr beginnen die Spiele für die Männer 40, Männer 50 und Männer 60, die um 18:00 Uhr ihre Meister gefunden haben dürften. Am Sonntag ab 09:30 Uhr treten die Männer 30, Frauen 30 und Frauen 40 an, die gegen 14:00 Uhr ihre Siegerurkunden in Empfang nehmen werden.

Vom gastgebenden Verein, dem VfL Kutenholz, werden zwei Mannschaften in den Alterklassen Männer 30 und Männer 60 an den Meisterschaften teilnehmen. Große Ziele hat sich der VfL realistischer Weise nicht gesetzt, da der Leistungsunterschied zu den anderen teilnehmenden Mannschaft nicht unerheblich ist. Prellballobmann Gerken: "Wir werden kein Spiel, auch gegen eine Bundesliga-Mannschaft, kampflos hergeben und wollen kein Punktelieferant für die anderen Mannschaften sein." 

Schon seit geraumer Zeit sind die Prellballer des VfL Kutenholz mit der Planung der Meisterschaften beschäftigt. Das Organisatorenteam um den Prellballobmann Dirk Gerken hat alles vorbereitet, um den Mannschaften und Zuschauern einen angenehmen Aufenthalt in Kutenholz zu gewährleisten. Dankenswerter Weise haben sich wieder viele Sponsoren gefunden, die den VfL Kutenholz finanziell unterstützen. Ohne die Spender wäre eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht Kosten deckend durchzuführen.    

Der VfL Kutenholz freut sich, mit den Norddeutschen-Senioren-Meisterschaften wieder hochklassigen Prellballsport in den Ort geholt zu haben und hofft auf viele Zuschauer. Der Eintritt in die Sporthalle ist an beiden Tagen frei.

Aktuell 17.02.2014

Große Chance verpasst!

Mit einem 3:3 Unentschieden beim Wilhelmshavener THC verpassten die VfL-Herren die grossen Chance, bis auf einen Punkt an den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Bremer TV v. 1896 heranzukommen, der mit nur 3 Spielern beim TK Nordenham angetreten war und dort unerwartet deutlich mit 1:5 unterlag.

 

Nach dem Spielverlust von Sven Sölter und der unglücklichen Niederlage von Hannes Vanini, der mit 8:10 im entscheidenden Matchtiebreak das Nachsehen hatte, obwohl er bei seiner 6:3 Führung bereits wie der sichere Sieger aussah. Doch Sebastian mit 6:3 und 6:4 im Spitzeneinzel sowie Bastian Karallus mit 6:2 und 6:3 überzeugten mit ihren Zweisatzsiegen und brachten ihr Team zum 2:2 Zwischenstand wieder heran.

 

Die Frage vor den Doppeln, Risiko und auf mögliche zwei Siege zu gehen, wurde dann mit der sicheren Variante beantwortet, dass hiess Sebastian und Hannes im Spitzendoppel, die ihre Aufgabe mit 6:1 und 6:3  bravourös erledigten. Bastian Karallus/Lennart Nissen hatten im ersten Durchgang die Chance auf den Satzgewinn, gaben aber diesen knapp mit 5:7 und den zweiten Satz mit 3:6 ab.

 

Im letzten Spiel der Wintersaison am kommenden Samstag beim abstiegsgefährdeten TV Varel müssen die VfLer unbedingt gewinnen, um sich den zweiten Platz vor dem nur einen Punkt schlechter platzierten TK Nordenham zu sichern.

Aktuell 15.02.2014

Die Kutenholzer Vereine lassen in diesem Jahr mit dem Kinderfasching eine alte Tradition wieder aufleben.

Am Sonntag den 2. März ab 14:30 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Festhalle Kutenholz. DJ Andre und ein buntes Rahmenprogramm mit Kindertanz und vielen Spielen garantieren Jung und Alt einen tollen Nachmittag und viel Spaß. Natürlich wird auch das Kutenholzer Faschings-Prinzenpaar gekürt.

Das alles zum Nulltarif, denn im Eintrittspreis sind ein Freigetränk oder “Kaffee satt“ und eine Portion Pommes oder ein Berliner enthalten. Die Vereine und das Team der Festhalle freuen sich auf eine „volle Hütte“.

Sportler des Jahres
Sportler des Jahres

Aktuell 08.02.2014

Jahreshauptversammlung - Marvin Gudd ist Sportler des Jahres

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Marvin Gudd zum Sportler des Jahres ernannt. Er ist gerade mal 18 Jahre alt und bereits im Besitz der Trainer C-Lizenz und der Schiedsrichterlizenz um bis zur 1. Kreisklasse Spiele zu leiten. Er selber  spielt in der A-Jugend als Torwart und hilft in allen Herrenmannschaften aus. Außerdem ist er nicht nur auf dem Fußballplatz mit großem Einsatz dabei, gerne hilft er auch in andern Bereichen des VfL aus. Respekt für dieses vorbildhafte Engagement, ein würdiger Sportler des Jahres!

Weiterhin wurden einige verdiente Mitglieder geehrt. Marianne Lange, Gaby Mutter und Jutta Pape wurden für ihr langjähriges Engagement (mehr als 33 Jahre) als Übungsleiterinnen mit dem Ehrenamtszertifikat vom Landessportbund ausgezeichnet. Mit der Ehrennadel in Silber des Landessportbundes wurde Eberhard Etrich für seine 20 jährige Tätigkeit als Tennis-Abteilungsleiter geehrt. Der Vorsitzende vom Kreissportbund Hermann Krusemark ließ es sich nicht nehmen, diese Ehrungen persönlich vorzunehmen.

Wolfgang Dieckmann vom Niedersächsischen Fußballverband – Kreis Stade war angereist, um unser sehr verdientes Fußball-Urgestein Holger Brünjes mit der Ehrennadel des NFVs auszuzeichnen.

Weiter erhielten Udo Petervari, Jens Wöhlkens und Frank Tiedemann für Ihr langjähriges Engagement als Übungsleiter die Ehrennadel vom VfL Kutenholz. Natürlich wurden auch besondere sportliche Leistungen im vergangenen Jahr gewürdigt: Prellball M60 und M30, Tennis – Sebastian Koch, Michael Kakoschke, Matty Rüther und Julian Resch und diverse Sportabzeichen. Für langjährige Vereinstreue wurde geehrt: 25 Jahre - Peter Scharkus und Sebastian Gleß,  50 Jahre  Hans-Martin Holst und Klaus-Dieter Fitschen, 60 Jahre – Helmut Siems und Johann Tipke. Sagenhafte 85 Jahre ist Klaus Fischen im Verein.

Auf der JHV wurde auf ein sportlich- und wirtschaftlich erfolgreiches 2013 zurückgeschaut. Gegen den allgemeinen Trend ist die Mitgliederzahl erneut gewachsen (829).  Vielen Dank an alle,  die sich im VfL engagieren.

Neu in den geschäftsführenden Vorstand wurde Barbara Spiegel als Schriftführerin gewählt. Sie übernimmt das Amt von Iris Lütjen, die sich zukünftig ganz dem Vorsitz der Landvertrauen widmen möchte.

Mehr Bilder von der JHV findet Ihr unter Bilder/JHV2014

Aktuell 05.02.2014

Sebastian Koch glänzt beim ASV-Laykold-Cup

Herausragende Vorstellung durch Sebastian Koch vom VfL Kutenholz im Wettbewerb der Herren 30 beim AVS-Laykold-Cup im Tenniscenter Hollenstedt.Nach zwei klaren Vorrundensiegen am Samstag erreichte der an Nummer 4 des Turniers gesetzte VfLer ohne Satzverlust das Halbfinale. Hier wartete auf ihn mit Karsten Windler vom Kieler Vorortclub Suchsdorfer Sportverein die Nummer 2 der Setzliste, der im Viertelfinale den Harsefelder Oberligaspieler Heiko Weber mit 6:4 und 6:0 eliminiert hatte. Nach nervösem Beginn legte der in Leistungsklasse 6 eingruppierte Kutenholzer gegen den drei Klassen besser positionierten Landesligaspieler allen Respekt ab und sicherte sich den ersten Durchgang unerwartet deutlich mit 6:2. Hart umkämpft dann der zweite Satz, den Sebastian Koch nach 2:4 Rückstand mit druckvollem Spiel und harten Aufschlägen noch zur 5:4 Führung drehen konnte und bis zum 7:5 Endstand auch nicht mehr abgab.

Das Finale war damit erreicht und die Aufgabe im Endspiel gegen den an Nummer 1 des Turniers gesetzten Regionalligaspieler Frank Wagener vom Hauptstadtverein Hermsdorfer Sportclub, der die Position 48 in der deutschen Rangliste in seiner Altersklasse einnimmt, eine weitere grosse Herausforderung.

Der ebenfalls in LK 3 positionierte Berliner begann das Match sehr druckvoll und führte schnell mit 3:0 im ersten Durchgang. Doch der Kutenholzer hatte durch seinen unerwarteten Halbfinalsieg soviel Selbstvertrauen gewonnen und zeigte sich vom deutlichen Rückstand unbeeindruckt, machte mit einer furiosen Aufholjagd fünf Punkte in Folge und den ersten Satz gegen einen sichtlich überraschten Gegner mit 6:4 perfekt. Der zweite Durchgang verlief zunächst ausgeglichen ehe Sebastian Koch das entscheidende Break gelang und er diese Führung bis zum sensationellen 6:4 Finalsieg nicht mehr abgab. Ein rundherum erfolgreiches Tenniswochenende  mit einem beeindruckenden Turniersieg für den VfLer.

Aktuell 05.02.2014

Thomas Steffens gewinnt den RPC-Pokal
Tennisturnier mit grosser Tradition

Seit 1997 gibt es in der Tennissparte des VfL Kutenholz die Tradition der Nachtturniere. Begonnen als Wettbewerb um einen von der Gemeinde Kutenholz gestifteten Wanderpokal und ab 2008 fortgesetzt als RPC-Turnier, gesponsort durch das ortsansässige Unternehmen RPC Verpackungen Kutenholz GmbH, grösster Arbeitgeber der Region.

Freitagnacht erlebte diese traditionsreiche Veranstaltung die 7. Auflage und lockte zahlreiche Spartenmitglieder sowie Spieler vom befreundeten TC Fredenbeck in die Tennishalle Himmelpforten. Mit ein Grund für die erstklassige Besetzung und Garant für guten Tennissport der vom Kutenholzer Unternehmen gestiftete attraktive Wanderpokal, um den von Anfang an mit grossem Engagement und viel Leidenschaft gekämpft wurde. Für den angestrebten Turniersieg waren von jedem Teilnehmer sechs Spielrunden über jeweils zwanzig Minuten mit ständig wechselnden Partnern erfolgreich zu absolvieren. Das gelang Thomas Steffens und Werner Koch am besten, die sich bis zur Schlussrunde ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten.

Turniersieger am Ende Thomas Steffens mit 26 Punkten hauchdünn vor Werner Koch mit 25 Zählern. Den dritten Platz teilten sich Heinz Brandt und Jens Rosner mit jeweils 23 Punkten

RPC Cup Sieger 2014 Thomas Steffens (li. neben dem Pokal)
RPC Cup Sieger 2014 Thomas Steffens (li. neben dem Pokal)

 

Aktuell 21.01.2014

Jahreshauptversammlung

am 7. Februar 2014 um 20:00 Uhr

im Mannschaftsheim am Sportplatz

Beide Prellballmanschaften Männer 30 und Männer 60
Beide Prellballmanschaften Männer 30 und Männer 60

Aktuell 21.1.2014

Bezirksmeister im Prellball

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am 12.Jan.2014 in Sittensen kämpfte die Prellballer des Bezirks Lüneburg um den Titel des Bezirksmeisters. Die männl. und weibl.  Jugend, die Frauen sowie die Männer in insgesamt 11 Altersklassen. In der Spielklasse Männer 30 haben Axel Nowark, Christian Peters, Dirk Gerken und Heiko Vagts alle Spiele gewonnen und haben damit den Bezirksmeistertitel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigt.

Herzlichen Glückwunsch dazu.

 

In der Spielklasse ´Männer 60´ sind Heiner Lemmermann, Klaus-Dieter Fitschen, Willem Verhoeven und Wilfried Meyer angetreten. Nur die Niederlage gegen den späteren Bezirksmeisters  Männer 60, dem TSV Dörverden, bedeutete die Vizemeisterschaft.
Auch dazu herzlichen Glückwunsch.

Hier der Link zun den Spielplänen Spielplan + Formulare BezM 2014.ods